Gesundheit fördern in vernetzten Strukturen - Evaluation settingorientierter Gesundheitsförderung

Gesundheit fördern in vernetzten Strukturen - Evaluation settingorientierter Gesundheitsförderung

 

 

 

von: Petra Kolip, Ute Gerken, Ina Schaefer, Andreas Mühlbach, Birte Gebhardt

Beltz Juventa, 2013

ISBN: 9783779940319

Sprache: Deutsch

146 Seiten, Download: 1630 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Gesundheit fördern in vernetzten Strukturen - Evaluation settingorientierter Gesundheitsförderung



Die Evaluation settingorientierter Gesundheitsförderung steht aufgrund der Komplexität der Intervention vor großen Herausforderungen. Am Beispiel der Förderinitiative 'Aktionsbündnisse Gesunde Lebensstile und Lebenswelten' werden methodische Zugänge illustriert und die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung präsentiert.

Petra Kolip, Jg. 1961, Dr. phil., ist Professorin für Prävention und Gesundheitsförderung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und qualifiziert Praktiker*innen für Fragen der Qualitätsentwicklung und Prävention. Ute Gerken, geb. 1970, ist Dipl.-Soziologin und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziale Arbeit e.V. in Münster. Sie hat das Evaluationsvorhaben zu den Aktionsbündnissen 'Gesunde Lebensstile und Lebenswelten' am Institut für Public Health und Pflegeforschung koordiniert. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Versorgungsforschung, Migrantengesundheit, Evaluation von Netzwerken und Ganztagsschulen. Ina Schaefer, Dipl. Ing., MPH, geb. 1959, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Sie ist dort tätig für die Evaluation der Modellvorhaben 'Verbreitung bewährter Präventionsansätze zur Vermeidung und Reduzierung von Suchtmittelkonsum in Schwangerschaft und Stillzeit'. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Evaluation und Qualitätsentwicklung von Projekten in der Gesundheitsförderung und Prävention, der Gesundheitsförderung für Seniorinnen und Senioren sowie in geschlechtersensibler Forschung. Andreas Mühlbach, geb. 1981, ist Dipl.-Gesundheitswirt (FH) und ist Angestellter der Generaldirektion für Gesundheitsförderung des peruanischen Gesundheitsministeriums. Er begleitet dort Umsetzung und Evaluation des staatlichen Programms 'Gesundheitsförderung in Bildungseinrichtungen für eine nachhaltige Entwicklung'. Seine Arbeitsschwerpunkte bilden Evaluation und Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung, Systematisierung von Gesundheitsförderungsprozessen sowie Partizipation und Gesundheitsförderungspolitik. Birte Gebhardt, geb. 1973, Dipl.- Soz., MPH arbeitet als Fachreferentin bei der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Birte Gebhardt koordiniert dort im Auftrag des Niedersächsischen Sozialministeriums ein Forschungsprojekt zur Evaluation der Beratungslandschaft für Familien und ältere Menschen in Niedersachsen. Ihre Arbeits- und Interessensschwerpunkte liegen in der Evaluation und Qualitätsentwicklung, dem demographischen Wandel sowie der Steuerung und Vernetzung im Gesundheits- und Sozialsektor.

Kategorien

Service

Info/Kontakt

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek