Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft

Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft

 

 

 

von: Stephan Marks

Gütersloher Verlagshaus, 2010

ISBN: 9783641050238

Sprache: Deutsch

240 Seiten, Download: 357 KB

 
Format:  EPUB, auch als Online-Lesen

geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen


Wieder verfügbar ab: 09.04.2020 17:49

eBook vormerken

Mehr zum Inhalt

Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft



»Scham ist die Hüterin der menschlichen Würde.«
Leon Wurmser

- Menschenwürde und Scham: ein überfälliges Thema

- Analysen, Rahmenbedingungen und konstruktive Ausblicke, für eine menschenwürdige Gesellschaft

»Die Würde des Menschen ist unantastbar« - so ist es im Artikel 1 unseres Grundgesetzes verankert. Wenn aber alte Menschen als »Schrott« bezeichnet werden, Arbeitslose als »Wohlstandsmüll«, Lehrer als »Halbtagsjobber« oder Ostdeutsche als »zurückgebliebene Ossis« - dann stimmt etwas nicht mehr in unserer Gesellschaft. Laut Stephan Marks gehört die Entwürdigung der Menschen schon so sehr zu unserem Alltag, dass dies oft gar nicht mehr wahrgenommen wird. Folge solcher »Vergiftung« ist, dass z. B. an Schulen unschätzbare Potenziale und damit künftige Lebenschancen junger Menschen zerstört werden, dass eine immer größere Anzahl von Akademikern die Bundesrepublik verlässt und auch, dass ungezählte junge Menschen in Depression, Sucht, Mobbing, Gewalt, Rechtsextremismus oder Suizid flüchten.

Der Autor analysiert diese alltäglichen Entwürdigungen und weist konstruktive Wege zu einer menschenwürdigeren Gesellschaft.

Kategorien

Service

Info/Kontakt

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek