Das aktuelle Handbuch der Pflegegrade - Alle Ansprüche kennen und ausschöpfen; Den Gutachtertermin vorbereiten; Checklisten, Beispiele, Musterschreiben

Das aktuelle Handbuch der Pflegegrade - Alle Ansprüche kennen und ausschöpfen; Den Gutachtertermin vorbereiten; Checklisten, Beispiele, Musterschreiben

 

 

 

von: Birgit Greif

Walhalla und Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, 2017

ISBN: 9783802948275

Sprache: Deutsch

144 Seiten, Download: 4989 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Das aktuelle Handbuch der Pflegegrade - Alle Ansprüche kennen und ausschöpfen; Den Gutachtertermin vorbereiten; Checklisten, Beispiele, Musterschreiben



Wie viel Geld von wem wofür? Anschaulich erklärt die Autorin die ab 1. Januar 2017 geltenden Pflegegrade; sie beschreibt Schritt für Schritt, wie Pflegebedürftige und deren Angehörige zu ihrem Geld kommen. Dieser Leitfaden klärt alle wichtigen Fragen: Wie ist der Antrag auf Einstufung zu stellen? Wie unterscheiden sich die einzelnen Pflegegrade? Wie hoch sind die Leistungen der Pflegekasse? Was prüft der Gutachter? Welche Kriterien begründen eine Demenzdiagnose? Mit welchen Fragen müssen Sie rechnen? Wie bereiten Sie sich vor? Keine Angst vor dem Gutachter: 10 Pflegefälle aus der beruflichen Praxis der Autorin veranschaulichen, wie sich Pflegebedürftige, Pflegende und deren Angehörige auf den Termin mit dem Gutachter der Pflegekassen optimal vorbereiten. Bereiten Sie sich aussagekräftig und prüfungssicher vor: Die Anleitung zeigt auf, welche Unterlagen vorbereitet werden sollen. Das Muster eines Pflegetagebuchs hilft, den Unterstützungsbedarf zu dokumentieren.

Birgit Greif, zertifizierte und unabhängige Pflegesachverständige, Dozentin für Pflegeassistenz, Fachkraft für Pflegebedürftigkeit mit über 20-jähriger Berufserfahrung als staatlich geprüfte Krankenschwester u. a. in den Bereichen Chirurgie, Psychiatrie/forensische Psychiatrie. Langjährige Tätigkeit in Seniorenheimen/Geriatrie, Heilpädagogischen Heimen für geistig und körperlich behinderte Menschen, auf Suchtstationen sowie in der Hauskrankenpflege. Sie gilt als anerkannte Expertin in Fachkreisen

Kategorien

Service

Info/Kontakt