Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen - Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER

Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen - Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER

 

 

 

von: Claus Jacobs, Franz Petermann

Hogrefe Verlag Göttingen, 2008

ISBN: 9783840920615

Sprache: Deutsch

179 Seiten, Download: 6395 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Training für Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen - Das neuropsychologische Gruppenprogramm ATTENTIONER



Ein zentrales Problem vieler Kinder und Jugendlicher besteht darin, dass sie ihre Aufmerksamkeit nicht gezielt fokussieren und steuern können. Der ATTENTIONER verzahnt neuropsychologische und verhaltenstherapeutische Therapieelemente mit dem Ziel, die Aufmerksamkeitsleistungen von 7- bis 14-jährigen Kindern wirksam zu verbessern. Die Kinder und Jugendlichen lernen vor allem, sich auf die jeweils wichtige Information zu konzentrieren und ablenkende unwichtige Umgebungsreize zu ignorieren. Dies wird zum einen durch attraktive Therapiematerialien, zum anderen durch eine enge Verzahnung von kognitiven und verhaltensbezogenen Trainingsmodulen erreicht.

Das Gruppentraining ATTENTIONER eignet sich besonders für die Arbeit in Förderkursen, Beratungsstellen, Kliniken und Praxen. Das Trainingsprogramm hat sich als sehr motivierend und alltagsnah eriesen, so dass sich Transferleistungen in den schulischen und häus-lichen Alltag auch sehr deutlich zeigten. Die Neuau.age wurde durch ein Elterngruppentraining ergänzt, um den Transfer der Therapieerfolge der Kinder in den Alltag zu unterstützen.

Die Autoren

Dr. Claus Jacobs, geb. 1967. 1995-2000 Studium der Psychologie in Bremen. 2004 Lerntherapeut (FiL). 2005 Promotion. Seit 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Psychologischen Kinderambulanz der Universität Bremen und seit 2007 Leiter dieser Ambulanz.

Prof. Dr. phil. Franz Petermann, geb. 1953. 1972-1975 Studium der Mathematik und Psychologie in Heidelberg. Wissenschaftlicher Assistent an den Universitäten Heidelberg und Bonn. 1977 Promotion. 1980 Habilitation. 1983-1991 Leitung des Psychosozialen Dienstes der Universitäts-Kinderklinik Bonn, gleichzeitig Professor am Psychologischen Institut. 1991-2007 Lehrstuhl für Klinische Psychologie, seit 2007 Lehrstuhl für Psychologische Diagnostik an der Universität Bremen und seit 1996 Direktor des Zentrums für Klinische Psychologie und Rehabilitation. Arbeitsschwerpunkte: Psychologische Diagnostik, Behandlung von Entwicklungs- und Verhaltensstörungen im Kindes- und Jugendalter.

Kategorien

Service

Info/Kontakt

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek