Der Diskurs Frühe Hilfen

Der Diskurs Frühe Hilfen

 

 

 

von: Mareike Patschke

Beltz Juventa, 2016

ISBN: 9783779944478

Sprache: Deutsch

171 Seiten, Download: 3142 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Der Diskurs Frühe Hilfen



Diese Studie (re-)konstruiert Frühe Hilfen als Diskurs über die hier zu findenden zentralen Problemdeutungen. Damit gelingt es der Autorin, das Phänomen Frühe Hilfen erstmals umfassend zu beschreiben und zu erklären. In der Kinder- und Jugendhilfe, aber auch in Teilen des Gesundheitswesens, sind Frühe Hilfen seit einigen Jahren Thema. Um die Frage, was Frühe Hilfen sind oder sein sollten, wurde seither in zahlreichen Publikationen gerungen. Allerdings liefern solche inhaltlichen Bestimmungen keine Erklärung dafür, weshalb Frühe Hilfen überhaupt von unterschiedlicher Seite aufgegriffen wurden und sich bis in Gesetzestexte hinein etablieren konnten. Diese Studie nähert sich dem Phänomen Frühe Hilfen, indem sie diese als Diskurs (re-)konstruiert. Anhand von Texten zu Frühen Hilfen wird der Frage nachgegangen, welche Probleme in Frühen Hilfen wie bearbeitet werden sollen und welche diskursiven Praktiken solche Problemdeutungen hervorbringen. Sie entwirft damit erstmals eine systematische Theorie Früher Hilfen.

Mareike Patschke, Jg. 1977, Dr. phil., Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Sozialpädagogik II im Fach Pädagogik der Universität Trier.

Kategorien

Service

Info/Kontakt